Evangelium von 16. Sonntag im Jahreskreis, den 21. Juli: Lk 10,38-42

„In jener Zeit kam Jesus in ein Dorf. Eine Frau namens Marta nahm ihn gastlich auf. Sie hatte eine Schwester, die Maria hieß. Maria setzte sich dem Herrn zu Füßen und hörte seinen Worten zu. Marta aber war ganz davon in Anspruch genommen zu dienen. Sie kam zu ihm und sagte: Herr, kümmert es dich nicht, dass meine Schwester die Arbeit mir allein überlässt? Sag ihr doch, sie soll mir helfen! Der Herr antwortete: Marta, Marta, du machst dir viele Sorgen und Mühen. Aber nur eines ist notwendig. Maria hat den guten Teil gewählt, der wird ihr nicht genommen werden.“

Impuls zum Evangelium:
Lernfähig zu sein beinhaltet im Kern drei Dinge: zuhören wollen – danach handeln, was wir hören – Regeln beachten. (Joanna Weaver, Having a Mary Heart in a Martha World: Finding Intimacy with God in the Busyness of Life) (eigene Übersetzung, A.R.).

Kommentare sind geschlossen.