Pfarramt

Münsinger Str. 18
72574 Bad Urach
Tel.: 07125/946750
Fax: 07125/9467520
stjosef.badurach@drs.de

 Sprechzeiten im Pfarrbüro

Das Pfarrbüro ist am Dienstag, den 31.7.18  nicht besetzt!

In den Sommerferien (9. – 31.08.) gelten folgend Öffnungszeiten:
Dienstag- und Donnerstagvormittag jeweils von 9:00 – 12:00 Uhr

Vorübergehend ist das Pfarrbüro nur dienstags und donnerstags besetzt.

Montag
Dienstag von 14:00 – 16:00 Uhr
Mittwoch
Donnerstag von 15:00 – 17:00 Uhr
Freitag

Pfarrbüro:

Frau Dorothea Morawski

Pastoralteam:

dsc_5975_pfr-alain dsc_5985_-hr-zuani
Pfarrer Dr. Alain Rabarijaona Pfarrvikar Jean Baptiste Randriamananajara
 Marlis Wahl-Reichert                                                                                             Rudolf Tress_1
 Pastoralreferentin Marlis Wahl-Reichert                                                                   Diakon Rudolf Tress

Kirchenpfleger:

dsc_5968_dimster-dieter
Dieter Dimster

Messner, Hausmeister:

Gartenpflege:

20160416_170730 gomes_gartenpflege
Herr Karl-Heinz Kren Herr Gomes

Mitteilung statt Abmahnung bei eventueller (Schutz-) Rechtsverletzung

 

Sehr geehrte Besucher unserer Website,

wir sind uns unserer Verantwortung bei der Erstellung von Texten und Berichten sowie der Veröffentlichung von Bildern aus unserem Gemeindeleben bewusst.

Erkennen oder vermuten Sie trotz sorgfältiger Erstellung dieser Seiten die Verletzung eines (Schutz-) Rechts, teilen Sie dies bitte unverzüglich dem Pfarrbüro Bad Urach mit. Der eventuell eine Rechtsverletzung auslösende Inhalt wird unverzüglich (ggf. bis zur Klärung) entfernt, oder, sofern für die Abhilfe ausreichend, abgeändert oder ergänzt.

Es ist nicht notwendig und wesentlich zeitaufwendiger, mittels Hinzuziehung eines Anwaltes und /oder einer Abmahnung einen Hinweis zu erteilen bzw. künftigen Verletzungen vorzubeugen.

 

Dies läge mit Rücksicht auf den hier geäußerten Willen ausdrücklich nicht im Interesse der Verantwortlichen (z.B. bezogen auf § 677 BGB, Geschäftsführung ohne Auftrag). Kosten, welche trotzdem entstehen, betrachten wir als nicht erstattungsfähig.

Zudem besteht kein Erstattungsanspruch bei missbräuchlicher Mehrfachverfolgung und bei Vielfachabmahnungen durch Rechtsanwälte.

Kommentare sind geschlossen.