Meditationsbüchlein zum Bad Uracher Kreuzweg

In der katholischen Kirche St. Josef in Bad Urach ist seit 1984 ein Kreuzweg, oder genauer sind  sieben Leidensbilder, zu sehen.
Aus ganz altem Eichenholz hat der Bildhauer Wendelin Matt diese sieben Leidensstationen geschaffen. Sie sind grobkantig geschnitzt und „sehr berührend und ergreifend“, wie der frühere katholische Pfarrer in Bad Urach, Gebhard Lutz, zu diesen Stationen sagt. Er hat darüber ein Büchlein geschrieben mit dem Titel “Seht – der Mensch”. Darin erklärt er nicht nur die Leidensstationen sondern fügt eine jeweils passende Meditation an und ein Gebet dazu. Das Buch kann ein guter Begleiter in der Fastenzeit sein und kann besonders gut für Kreuzwegandachten in den Kirchengemeinden verwendet werden.
Erhältlich ist das Büchlein in allen Buchhandlungen. (MS)

Büchlein Pfarrer Lutz

Kommentare sind geschlossen.